Online Bankkonto eröffnen, Wie geht das ?

Das Internet ist allgegenwärtig. Egal, ob für die Kommunikation oder den Handel – es ist inzwischen unverzichtbar. Wer in der heutigen Zeit ein Bankkonto eröffnen möchte, muss nicht mehr unbedingt in eine Bankfiliale gehen, sondern kann dies ebenfalls online tun. Bei den meisten Menschen ist es schon zur Normalität geworden, ein Konto online zu eröffnen.

Kann jeder ein Online Bankkonto eröffnen ?

Ein Konto online zu eröffnen ist nicht nur einfacher, sondern benötigt auch weniger Zeit und ist oftmals sogar günstiger. Am Markt gibt es seit einigen Jahren viele Banken, die über kein Filialnetz verfügen, sondern nur Online-Konten anbieten. Es handelt sich um so genannte Direktbanken. Für den Kunden kommt es zu vielen Vereinfachungen im Zahlungsverkehr und auch die Preisstruktur ist deutlich einfacher. So dauert es von der Eröffnung eines Girokontos bis zur aktiven Nutzung oft nur wenige Tage. Bei der Eröffnung eines Kontos lohnt es sich durchaus, das Internet zu nutzen, denn die Handhabung ist wirklich einfach.

  Online ein Konto eröffnen – So geht’s

Für die Eröffnung eines Kontos in einer Bankfiliale ist oft sehr viel Zeit notwendig, auch wenn es sich nur um ein so genanntes Basiskonto (Girokonto) handelt. Der Weg zur Bank muss erst einmal erfolgen, meist ist dies mit Zeit und auch Fahrtkosten verbunden. Ein weiterer Zeitfaktor: Das Warten in der Bank, bis ein Mitarbeiter sich um das Anliegen kümmert. Für eine Kontoeröffnung kann so schnell viel Freizeit verloren gehen – gerade, wer sich erst einmal mehrere Angebote bei Banken einholen möchte, kann hier viel Zeit verschwinden sehen.

Ein klassisches Merkmal in Filialbanken: Die Mitarbeiter versuchen den potenziellen Kunden oft zur Kontoeröffnung zu drängen. Wer ein Online Bankkonto eröffnen möchte kann das in Ruhe von zuhause aus machen ohne sich dabei unter Druck gesetzt zu fühlen.

Ein Konto online zu eröffnen ist hier eine gute Alternative. Innerhalb von wenigen Sekunden kann im Internet ein Vergleich von mehreren Angeboten erfolgen. So wird es möglich, das beste Girokonto zu finden, ohne dafür viel Zeit zu verschwenden. Der Eröffnungsantrag kann ebenfalls schnell und einfach im Internet gestellt werden. Natürlich bieten mittlerweile auch so gut wie alle Filialbanken ihren Kunden die Möglichkeit, das Konto online zu eröffnen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Kontoeröffnung

Es spielt keine Rolle, ob ein Konto in der Filiale einer Bank oder online eröffnet wird: Die Vorgehensweise ist fast identisch. Mehr als den eigenen Personalausweis benötigt man für die Kontoeröffnung nicht. Wer sein Konto online eröffnen möchte, kann sich den entsprechenden Eröffnungsantrag in der Regel auf der Internetseite der gewünschten Bank herunterladen und ausdrucken.

Mit den folgenden fünf Schritten wird die Kontoeröffnung zum Kinderspiel. In der Regel wird auch auf den Internetseiten der Anbieter erklärt, was alles für die Kontoeröffnung zu tun ist.

  1.  Schritt: Vergleich von Konditionen

Wer sich bereits für ein Girokonto bei einem Anbieter entschieden hat, kann gleich mit Schritt 2 beginnen.

Wer noch keinen passenden Anbieter ins Auge gefasst hat, sollte jetzt auf die Suche gehen. Denn bevor es an die eigentliche Eröffnung des Kontos geht, sollten unbedingt die Konditionen verglichen werden. Es gibt eine Vielzahl von Angeboten, die mit diversen Vergleichsrechnern bequem und transparent verglichen werden können. Die Vergleiche im Internet sind dabei kostenlos, wie dieser den wir Ihnen hier vorstellen möchten:

Girokontorechner

Zahlungseingang / monatlich:
Euro
Durchschnittlicher Kontostand:
Euro
Girokonto mit Kreditkarte:
Habenzins /
Dispozins
Kosten
gesamt
DKB
DKB-Cash
(582 Bewertungen)
0,20 % p.a.
6,90 % p.a.
+2,00 €
pro Jahr
norisbank
Top-Girokonto
(180 Bewertungen)
0,03 % p.a.
10,85 % p.a.
+0,30 €
pro Jahr
ING-DiBa
Girokonto
(1345 Bewertungen)
0,00 % p.a.
6,99 % p.a.
0,00 €
pro Jahr
1822direkt
1822direkt-GiroSkyline
(125 Bewertungen)
0,00 % p.a.
7,43 % p.a.
0,00 €
pro Jahr
comdirect bank
comdirect Girokonto
(519 Bewertungen)
0,00 % p.a.
6,50 % p.a.
0,00 €
pro Jahr
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 18.11.2018. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2018 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

  1. Schritt: Ausfüllen des Antrags

Ist das passende Konto gefunden, befindet sich der potenzielle Kunde im Normalfall bereits auf der Internetseite der jeweiligen Bank. Hier wird ein Antrag angezeigt, der ausgefüllt werden muss. Schon das Ausfüllen kann ganz bequem online erfolgen und ist – je nach Anbieter – mit etwa 5 bis 7 Minuten in relativ kurzer Zeit geschafft. Eine grundsätzliche Voraussetzung sind natürlich vollständige sowie wahrheitsgemäße Angaben. Sobald der Antrag ausgefüllt ist, kann er online versendet werden.

Tipp: Für die Einräumung eines Dispositionskredits (Überziehungskredit) ist unter Umständen ein Gehaltsnachweis der letzten drei Monate notwendig. Auch negative Einträge in der Schufa sollten nicht vorhanden sein.

  1. Schritt: Ausdrucken des Antrags

Ist der ausgefüllte Antrag abgeschickt, muss er ausgedruckt werden. In diesem Moment kommt das PostIdent-Verfahren zum Einsatz. Auch das PostIdent-Formular muss zusätzlich zum Antrag ausgedruckt werden.

Was ist das PostIdent-Verfahren?

Banken sind aufgrund gesetzlicher Bestimmungen zur Überprüfung der Personalien und damit zur Feststellung der Identität des Kontoinhabers verpflichtet. Über das PostIdent-Verfahren wird sichergestellt, dass es nicht zu einem Identitätsmissbrauch kommt. Bei dem Verfahren wird die Identität des Kunden durch einen Mitarbeiter der Deutschen Post AG aufgrund der Vorlage des Personalausweises (auch möglich: Reisepass mit gültiger Meldebescheinigung) bescheinigt. Inzwischen gibt es auch einige Banken (Vorreiter ist die DKB), die es ermöglichen, ein Konto per Video-Ident ganz bequem von zu Hause aus zu eröffnen. Der Gang in eine Filiale der Deutschen Post AG entfällt dadurch.

  1. Schritt: Feststellung der Identität bei der Deutschen Post AG

Für die Kontoeröffnung ist es nun notwendig, mit dem unterschriebenen Antrag sowie dem PostIdent-Formular und dem Personalausweis (bei Dispo: Verdienstbescheinigungen) in eine Postfiliale zu gehen (gibt es eine Filialbank, ist dies dort auch möglich) und sich bei der Post identifizieren zu lassen. Die Mitarbeiter der Post bestätigen der Bank dabei, dass die Kontoeröffnung durch den rechtmäßigen Vertreter erfolgt. Die Legitimation ist für eine Kontoeröffnung unbedingt notwendig und für den Kunden nicht mit Kosten verbunden.

  1. Schritt: Die persönlichen Unterlagen werden zugesandt

Bereits wenige Tage nach der Legitimation werden alle notwendigen Unterlagen wie Kontoinformationen, Zugangsdaten, EC-Karte, etc. an den Kunden gesandt. Das Konto ist eröffnet und kann direkt genutzt werden.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Online Bankkonto eröffnen, Wie geht das ?, 1.5 out of 5 based on 2 ratings